Dienstag, 16. September 2014

Ebay... oder das Imperium schlägt zurück!

Hallo liebe Gemeinde,

heute mal was aus aktuellen Anlass. Wie der eine oder andere ja sicherlich weiß habe ich in den letzten 2 Jahren eine Menge auf Ebay verkauft oder auch für viele Kunden auf Kommission verkauft. Nun dreht mir Ebay den Hahn zu und das auf Lebenszeit.



Zur Situation:
Am Sonntag den 07.09.2014 sitze ich Abends gegen kurz nach 22Uhr noch am Rechner und Skype mit einem Freund. Auf einmal klingelte mein Outlook Postfach und zeigt mir 135 ungelesene E-Mails an... "Was war da denn los?" Überall der gleiche Betreff "Ihr Angebot auf Ebay wurde beendet!" Ebay hatte sämtliche aktiven Angebote von mir beendet. Das konnte nur ein Versehen sein, ich mich also gleich eingeloggt und auch die Oberfläche sah anders aus. Wo war mein Ebayshop? Auch der war weg. Also gleich zum Kontaktbutton und festgestellt das der Kundenservice nur bis 22Uhr erreichbar ist. Hmmm, also gut, erstmal die ganzen Mails anschauen und wohl bis zum morgigen Tag warten. Zwischen den EMails fand ich dann tatsächlich eine standardisierte Mail von Ebay. "Ihr Verkaufskonto wurde gesperrt weil bestimmte Verkäuferrichtlinien nicht eingehalten wurden" Waaaas??? Immer noch sprachlos und mit einem komischen Gefühl ins Bett gegangen.

Montagmorgen, pünktlich 8.00 Uhr dann mein Anruf beim Ebay Kundenservice und nach kurzer Wartezeit auch sofort einen Kompetenten Sachbearbeiter am Telefon gehabt. Ich ihm die Situation erklärt und er mein Verkäuferkonto gecheckt.

Ich sollte vielleicht kurz erwähnen das mein Ebaykonto makellos ist. In den letzten 12 Monaten haben ich über 1100 positive Bewertungen erhalten und nicht eine negative. Meine Verkäuferprofil hatte in allen 4 Kategorien einen Wert von 4,7 - 4,9 von 5 möglichen!

Ihm vielen einige Unstimmigkeiten in den Bereichen Lieferzeit und Artikelbeschreibung auf, meinte aber auch das dies noch kein Grund wäre und es hier sicherlich um ein versehen handelt und er den Fall einer weiteren Abteilung nochmal zur Überprüfung schickt. Das hatte mir erstmal wieder Hoffnung gemacht.

Am gleichen Abend erhielt ich dann eine E-Mail von Ebay. Man bedauere die Sperrung aber ich wäre nun auf Lebenszeit bei Ebay gesperrt. Ohne Angabe von konkreten Gründen. Man verwies auf einen Link "Hinweise zu den Verkäuferrichtlinien von Ebay". Den Link klickte ich natürlich und zum Vorschein kam ein irre lange Seite mit sämtlichen Hinweisen was man machen darf und was nicht. Ich war also immer noch nicht schlauer und noch ratloser. Also ein Mail zurückgeschrieben das man mir doch bitte Auskunft geben soll warum, wieso und weshalb weil ich mir keiner Schuld bewusst war.

Zwei Tage später erhielt ich wieder eine standardisierte Mail mit fast dem selben Inhalt. Nun wurde ich böse und schrieb eine sachliche aber bitterböse Mail zurück, dass man mir doch jetzt endlich mal den Sachverhalt erklären soll. ich habe ja schließlich keine Drogen, Waffen oder Kinder auf Ebay verkauft. Ebenfalls gedroht meinen Presseverteiler in Gang zu schmeißen, Verbraucherschutz zu kontaktieren sowie sämtliche Plattformen zu nutzen um das mal öffentlich zu machen. (Bei kleineren Unternehmen hat das in der Vergangenheit immer mal wieder ganz gut geklappt ;) ).
Nun ja, Ebay antwortete nun gar nicht mehr! Alter, was habe ich denn verbrochen? Spinnt ihr?

Heute also wieder beim Ebay Kundenservice angerufen. In den letzten Tagen viel gegoogelt. Scheint wohl gerade eine Masche von denen zu sein Verkäufer zu kicken. Die Foren sind voll damit. Auch jede Menge Gerichtsurteile gelesen und alle samt immer gegen den Kläger. Also keine Chance! Auch auf den Anruf hatte ich kein Bock weil dort sicher hochgeschulte Sachbearbeiter sitzen und genau wissen wie man den doofen Kunden abwürgt. Aber irgendwie brauchte ich ja Informationen, also angerufen. Nach geschlagenen 25 Minuten in der Warteschleifen (Ich habe tatsächlich in der Zeit bei 5 Panzern die Ketten grundiert, gesilbert und gewasht) hatte ich den ersten Sachbearbeiter am Höhrer. Kurz die Situation erklärt und er stellte mich gleich weiter an eine zuständige Abteilung. Nun hatte ich den richtigen am Ohr, also nochmal das Ganze erklärt und ihn gefragt was denn jetzt der Grund dafür sei.

Sind sie bei Ebay eingeloggt?
Ja
Dann gehen sie auf Mein Ebay und dann unter Mein Konto
ok
Dann auf Verkäufercockpit
ok
Dann klicken sie oben recht den kleinen Balken und stellen sie auf Weltweit
ok...?
sehen sie das Diagramm?
Nein
Achsoja, sie sind ja gesperrt, dann klicken sie dort oben links
ok
und jetzt nochmal dort
ok, wow...diese Seite sehe ich zum ersten Mal.
Wie sie kennen ihr Verkäufercockpit nicht?
äähhm, Nein habe ich bislang nicht gebraucht, ich sehe unter Mein Ebay doch alles auf einem Blick.
.....

So ging es dann die Ganze Zeit weiter... (Echt mal? 7-8 Klicks um auf eine von Ebay angegebene super-wichtige Seite zum kommen? ) Um das jetzt abzukürzen, mein Konto wurde auf Lebenszeit gesperrt weil einige Sternchenbewertungen nicht immer ganz korrekt waren. Das betrifft den Punkt Artikelbeschreibung sowie Lieferzeit. Ich dem Sachbearbeiter nun erklärt das ich jeden Dienstag und Donnerstag versende mit dem Unternehmen TM Parcel die wiederum mit DHL zusammenarbeiten. Es wurde also 2x die Woche bei mir abgeholt. Das Ganze wurde sogar in einer eigenen Firmensoftware aufgenommen und jeglicher Versand ist nachvollziehbar. In letzter Zeit hatte ich allerdings auch öfters das Problem das Artikel wieder zurückgekommen sind obwohl die Adressen aus Ebay kopiert wurden. Also logische Erklärung: Ich versende den Artikel, der Artikel wird versucht zuzustellen, Empfänger nicht ermittelbar und kommt zurück. Das Prozedere dauert mindestens eine Woche. Dann kontaktiere ich den Kunden, frage nach der richtigen Adresse, er teilt mir mit das es doch die richtige ist und ich schicke das Ding erneut weg. Diesmal klappt es dann sogar. So, Transaktion erfolgreich abgeschlossen, Kunde gibt mir eine positive Bewertung gibt aber bei der Lieferzeit keine 5 Sternchen sondern nur 2 oder 3. Hat ja schließlich länger gedauert wie die angegeben 2-3 Werktage. So, ist das jetzt mein Problem? Nein! Und diese Fälle hatte ich in den letzten Monaten des öfteren. Ich sage zu Ebay das ich schwarz auf weiß belegen kann das die Ware rechtzeitig raus ist. Ebay sagt nix dazu!

Artikelbeschreibung: Ich verkaufe zu 70% Second Hand Artikel, mache davon ein Foto und schreibe in die Beschreibung "Artikel wie auf Foto zu sehen", sollte was fehlen oder kaputt sein, schreibe ich es ebenfalls mit hinein. Dann kommt der Artikel kaputt beim Kunden an, der Kunde kontaktiert mich, manchmal sogar recht frech. Aber bislang konnte man sich immer einigen. Ob nun per Rückerstattung, nächstes Mal Portofrei, Zusatzartikel, Erstatzartikel etc etc...
Kunde schreibt also wieder eine positive Bewertung klickt aber bei Artikelbeschreibung nicht 5 Sterne sondern auch wieder nur 2 oder 3.

Und so sind nun einige Sternchen nicht korrekt und ich bin auf Lebenszeit als Verkäufer bei Ebay gesperrt. Das ist der einzige Grund. ich kann es immer noch nicht fassen!

Als ich ihn fragte was eigentlich mit Käufern gemacht werden die sich immer 2 Wochen zum zahlen zeit lassen und man ständig einen Fall aufmachen muß antwortete er mir "Ja wenn sowas öfters vorkommt werden sie abgemahnt" Ahhhaaaa.... da wird also nur abgemahnt. Wichser!

Ich wurde zunehmend böser beim Gespräch, fragte dann noch ein letztes Mal ob man denn irgendwas machen könnte, er legte mich nochmal kurz zur Seite und fragte irgendein anderen Hobbit aus dem Unternehmen, aber er sagte dann, nein leider nicht, aber sie dürfen noch auf Ebay kaufen.

Ja gut, dann können wir das Gespräch hier direkt beenden sagte ich, verabschiedete mich freundlich und legte auf!

So warum schreib ich das alles hier? Weil ich sauer bin, ich mir keiner Schuld bewusst bin und weil es mich tierisch ärgert. Wegen so ein paar verfi...en Sternchen? Nicht euer Ernst.
Mehrere tausend Euro sind in das Unternehmen geflossen, falls es Unklarheiten mit Kunden gab immer draufgezahlt um ja eine positive Bewertung zu erhalten und dann sowas... Eigentlich wollte ich mich mit einen Artikel an die Presse wenden, aber was bringt es? Wahrscheinlich nichts. Verbraucherschutz? Keine Ahnung ob die Überhaupt dafür zuständig sind. Anwalt? Oh nein, nicht nach den Gerichtsurteilen die ich gelesen habe. Da leg ich am Ende wahrscheinlich nur drauf.  Also verkriecht man sich wie immer ins Schneckenhaus und gibt sich geschlagen. Ist echt zum kotzen das solche Unternehmen so eine Macht haben. Eigentlich bin ich auch ganz froh das Ebay vorbei ist, denn Ebay hat wirklich eine Menge Geld, Zeit und Nerven geschluckt. Aber ich mag das Second Hand Geschäft. Vielleicht sollte ich doch meinen eigenen Shop wieder auffrischen doch leider hat man hier einfach nicht die Reichweite wie auf Ebay. Na mal sehen, ich werde meine restlichen Second Hand Kram mit auf den Spielzug mitnehmen und auf dem Bring & Buy anbieten. Dann bleibt mehr Zeit fürs Malen und Basteln.

Also liebe Leser, Kunden und Freunde, der Ebayshop bleibt auf Lebenszeit geschlossen (hahaha, Lebenszeit, ich fasse es nicht...) weil ich ganz böse Sachen auf Ebay getrieben habe. Nur positive Bewertungen aber die bösen Sternchen, die haben es in sich. Fuck off Ebay!




Kommentare:

  1. Boah, also wenn ich sowas lese, dann frag ich mich, warum dann bei Ebay noch Verkäufer mit "offensichtlich" negativen Bewertungen existieren. Müssten die dann net zuerst gekickt werden? *kopfschüttel*...

    Ich weiss es bringt Dir zwar nix, aber Du hast mein vollstes Verständnis.

    AntwortenLöschen
  2. Ja das habe ich auch gefragt, und als Antwort kam dann nur "Ja wir versuchen ja solche Leute auch auszusortieren" Ahha...versuchen

    AntwortenLöschen
  3. Oh mann, was für eine Katastrophe... :-(
    Lass es mich wissen, wenn ich Dir irgendwie helfen kann.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe seit drei Jahren nix mehr auf ebay gemacht. Wir Zeit meinen Account zu löschen. Das hier liefert mir den besten Grund. Solidarität für einen Freund.

    AntwortenLöschen
  5. Ja bittere Geschichte. Mach doch einfach nen neuen ebay Shop auf den Namen der Freundin/Frau/Mutti auf ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Ohja!!
    F*** EBAY!!!
    Was wäre die Alternative? Es gibt keine....

    AntwortenLöschen